Schützenheim

Am Sonntag, 12. Juni 2005, wurden die Stallungen der ehemaligen Schlossökonomie Haunsheim nach einer 2-jährigen Sanierungsphase ihrer neuen Bestimmung im Rahmen eines Festaktes offiziell übergeben.

Im Obergeschoss entstand mit der Ökonomie Haunsheim eine Vereinsgemeinschaft, in die der Schützenverein nach 16 Jahren im Schützenheim hinter dem Gasthof zum Adler umziehen konnte.
Pünktlich zum 110. Gründungsjubiläum wurde hier auch die erste komplett elektronische Schießanlage im Donau-Brenz-Egau Sportschützengau in Betrieb genommen. Landrat Leo Schrell, Bürgermeister Dieter Ott, Gauschützenmeister Alois Waldenmayr und Vorsitzender Josef Grosser gaben gemeinsam den Eröffnungsschuss auf der neuen Anlage ab.

Die Schießanlage mit 10 Ständen der Firma Häring, heute Intarso.

Alles wurde so ausgeführt, dass die Stände separat auf Rollwagen unter dem Geschossfang Platz finden und dort hinter einem Rolladen verschwinden können. So kann der Saal flexibel genutzt werden.

Im gemütlichen Gastraum der Ökonomie Haunsheim finden gut und gerne 45 Gäste Platz, bei Bedarf kann dieser Raum kann durch das Verschieben der Trennwände vergrößert werden und bietet so flexiblen Platz für alle Vereinsangelegenheiten. Dank des einfach abbau- und verstaubaren Schießstands, kann dieser auch als Saal genutzt werden und fasst dann über 200 Gäste.

Nächste Termine:

Freitag, 16. Oktober

Vereinsabend

 

Dienstag, 20. Oktober

Trainingsabend

 

Freitag, 23. Oktober

Beginn Königsschießen

 

Dienstag, 27. Oktober

Trainingsabend

 

Freitag, 30. Oktober

Königsschießen

Gaupokal Sieger

2017 und 2018

Der Schützenverein Haunsheim 1895 e.V. auf Facebook
Der Schützenverein Haunsheim 1895 e.V. auf Facebook